BC70 Soest Logo

Jugend-Basketball am vergangenen Wochenende

7ijbizQSsCnqov0RMcawDZ

U16Mädchen, Oberliga, BC Leopoldshöhe - BC 70 Soest = 72: 71(37:33) Erneut konnten die U16-Mädchen nicht komplett antreten. Offensiv angeführt von Paula Lindhauer gingen die ersten zehn Minuten mit 20:16 an die Siebzigerinnen. Schwächen im Pass-Spiel und wenig Pfiffe zu Gunsten der Soesterinnen führten zu einem 33:37-Halbzeit-Rückstand. Mit einer starken Verteidigungsleistung riß Soest das Ruder nach der Halbzeit herum. Insbesondere Sina Becker und Marlene Lichte hatten viele Ballgewinne. So gab es im Schluß-Viertel noch eine 60:53-Führung. Allerdings hatten die Siebzigerinnen bereits viele Fouls im Gepäck.  Noch in der 36.Minute führten die Mädchen mit 67:62. Lenadra Rahmann schied mit dem fünften Fouls aus und vier Spielerinnen waren bereits mit vier Fouls belastet, so dass das Spiel erneut kippte und die Gastgeberinnen durch einen 10:2-Lauf vorentscheidend kurz vor dem Ende führten und in der hektischen Schlußphase die Oberhand behielten. BC 70: Rahmann, Lichte, Becker, Hülsmann, Elter, Schürer, Lindhauer.

U14Mädchen, Oberliga, BC 70 Soest - SV Eintracht Erle = 65: 61 (26:26) Endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die U14-Mädchen der Siebziger.  Gegen den Tabellen-Dritten aus Erle hatten sich die Mädels der Coaches Ritzinger und Fernkorn einiges vorgenommen. Nach einem 0:4-Start folgte eine erste Führung (8:4/ 6.). Das Spiel blieb weiter offen, bevor die Siebzigerinnen ab der 22.Minute das Kommando übernahmen, viele gute offensive Entscheidungen trafen und in der 36.Minute mit 61:47 führten. Erle reagierte mit einer Ganzfeld-Verteidigung und erzwang Soester Ballverluste und konnte so die letzten Minuten nochmal spannend gestalten. Trainer Ritzinger strahlte: "Neben der guten Team-Defense haben sich Jannika Wilms, Lilli Heppelmann und Lina Thiele für ihre Offensiv-Aktionen ein Extralob verdient." BC 70: Posson, Heppelmann, Wilms, Thiele, Tietz, Haverland, Gallitano, Sippel, Fleischer, Hegemann.

U12Mädchen, Oberliga,BC 70 Soest - SV Eintracht Erle = 38: 49 (19:32) Zu verhalten in Verteidigung und Angriff agierten die U12-Mädchen gegen Erle. Auch im Rebounding wurde an beiden Spielfeld-Enden zu wenig Wille gezeigt. Im dritten Viertel, das mit 15:4 an die Siebzigerinnen ging, zeigten die Haverland-Mädels ihr Potential. BC 70: Haverland, Reichart (15), Scholten (12), Suckrau, Lux, Hülsmann, Walter (3), Wilms (2), Heppelmann (4), Heidenreich (2).

U10-Mädchen, Kreisliga, BC 70 Soest - BG Lünen = 55:41 (32:25) Die jungen Soester Talente setzten gegen Lünen ihre Sieges-Serie fort und sind inzwischen auf den zweiten Tabellenplatz geklettert. Von Anfang an in der Verteidigung und im Abschluß konzentriert kamen sie zu einem weiteren ungefährdeten Erfolg. Alle Spielerinnen erhielten von Coach Thorsten Haverland umfangreiche Einsatzzeiten. BC 70: Haverland (19), Brüggemann (19), Reinhart (2), Pater (4), Baier (3), Hülsmann (4), Janning (4), Önder, Gardini. 

U18Jungen, Oberliga, BC 70 Soest - TV Ibbenbüren = 58:68

U16Jungen, Landesliga, BC 70 Soest - BBG Herford = 20:0

U16.2Jungen, Kreisliga, SV Arnsberg - BC 70 Soest = 71: 31 (28:12) Beim Tabellenzweiten in Arnsberg konnten die Soester U16.2-Jungen den Ausfall von Maik Kahlkopf bei einem körperlich deutlich überlegenen Gegner nicht kompensieren. So waren die Elter-Schützlinge letztlich chancenlos, lagen nach zehn Minuten mit 3:14 zurück. Zwar konnten sie bis zur 17.Minuten nochmal auf sechs Punkte verkürzen, dann setzte sich der SVA kontinuierlich ab, während Soest zu statisch und ideenlos im Angriff agierte und nichts´schnell genug umschaltete. Alle Siebziger kämpften bis zum Ende. BC 70: Stach (3), Özbilgic (5), Külpmann, Huneke (16), Schmidt (2), Supe, Brinkmann (5).

U14Jungen, Oberliga, BC 70 Soest - BBG Herford = 78: 65 (26:26) Sajeevan Sarangan und Carlotta Schenkel konnten gegen Herford nur auf einen kleinen Kader zurückgreifen. Aus der U12.1 half Konstantin Schenkel aus, der sich durch eine überzeugende Leistung für weitere Einsätze in der U14 empfehlen konnte. Unbedingter Einsatz und Wille in der Verteidigung waren der Schlüssel zum Sieg, bei dem Nicolas Kayser und Tom Brüggemann in ihren Eins-gegen-Eins-Situationen von der BBG nicht zu stoppen waren. BC 70: Völkel, Schenkel, Brüggemann (26), Kayser (46), Klingen (2), Haverland, Umreit (2), Rosenberg (2).

U12.1Jungen, Regionalliga, BC 70 Soest - TSV 1860 Hagen = 100: 73 (47:43) Die Gäste aus Hagen erwischten über 4:10 (5.) und 12:18 (7.) den besseren Start. Die Begegnung blieb auch im zweiten Viertel offen: Hagen verwandelte konsequent am Brett, während die Siebziger viele Korbleger und Würfe auf den Ring setzten. Auch in der Verteidigung fehlte den Soestern der notwendige Druck am Ball und im Defensiv-Rebound wurde zu zaghaft agiert. Nach der Halbzeit konnte der Tabellenzweite dann angeführtvon Konstantin Schenkel und Fabian Kayser mit einem 14:3-Lauf die Weichen auf Sieg stellen. Soest steigerte die Verteidigungsintensität und nutze die Ballgewinne zu Korberfolgen. Coach Andy Kayser fasste zusammen: "Nach dem verlorenen Spitzen-Spiel vom vergangenen Spieltag fehlte zunächst die Spritzigkeit und der Glaube an die eigene Stärke. BC 70: Brüggemann (34), Kögel, Schenkel (31), Flöing (2), Kayser (17), Eisele (16), Bornemann, Becker.

U12.2Jungen, Oberliga, BC Leopoldshöhe - BC 70 Soest = 81: 64 In Leopoldshöhe waren die Soester an diesem Tag von Beginn an chancenlos, konnten den starken BCL-Playmaker Plucinski einfach nicht unter Kontrolle bringen. So lagen die Siebziger nach zehn Minuten mit 10:18 und zur Halbzeit bereits 28:47 zurück. Nach der Halbzeit-Besprechung zeigten die Bördestädter ein völlig anderes Gesicht in der Verteidigung und einige sehenswerte Spielzüge und konnten so die weiteren Abschnitte knapp mit 17:15 und 21:19 gewinnen. Insgesamt fiel die Niederlage, begünstigt durch eine schwache Freiwurfquote, aus Sicht von Trainer Mike Willems etwas zu hoch aus. Willems verteilte nach der Begegnung ein Sonderlob an U10.1-Spieler Julius Koerner, nicht nur wegen seiner sieben Punkte. BC 70: Hang, Sommer, Bröcking, Bamberg, Delker, Fait, Willems, König, Schulze, Koerner, Sperling.

U12.3Jungen, Kreisliga, TuS Bad Sassendorf II - BC 70 Soest = 44: 82 (20:44) Da nur vier U12-Spieler zur Verfügung standen, halfen aus der Oberliga U10 Tom Tietz und Pius Pfeifer eine Altersklasse höher aus. Bis zur siebten Minute blieb das Spiel offen, dann hatte sich die ungewohnte Soester Kader-Konstellation gefunden, drehte auf und lief viele erfolgreiche Schnellangriffe. Die Siebziger verteidigten im zweiten und dritten Viertel ganz stark und liessen jeweils nur zehn Punkte zu. Als die Elter-Jungs in den letzten zehn Minuten müde wurden, konnte der TuS das Spiel mit 20:20 offen gestalten. "Alle hatten Anteil an diesem Sieg und die Auftritte von Pius und Tom waren wirklich erfrischend", war Sophia Elter nach dem Auswärts-Sieg mit Mini-Kader zufrieden. BC 70: Pfeifer (6), Tietz (6), Winkens (18), Küpper (30),Landewee (7), L.Rienhoff (15).

Quelle: Soester Anzeiger (14.02.2019)