Wappen von Soest 2015

22.08.2015
Eintritt frei
Details
  • Start: 22.08.2015 00:00
  • Ort:

Wappen von Soest 2015

Spielplan Herren 1  Spielplan Herren 2
Spielplan Damen 

Ankündigung

Es dauert schon nicht mehr lang und da ist die Basketball-Saison 2014/2015 auch wieder vorbei.

Um die Pause nicht zu lang werden zu lassen, findet auch dieses Jahr wieder das traditionelle Basketball-Turnier in Soest statt.
Am 22. und 23. August lädt der BC 70 inzwischen zum 20. mal ein, zwei Tage lang in Soest Basketball zu spielen und auf sportlich hohem Niveau viel Spaß zu haben.

Informationen

Liebe Basketballfreunde,
am 22. und 23. August 2015 wird in Soest das
20. Basketballturnier „Wappen von Soest“
ausgetragen, zu dem wir Euch auch in diesem Jahr wieder
recht herzlich einladen möchten. Tradition verpflichtet und
so sollen wieder kurz vor Beginn der Saison Frauen- und
Männermannschaften die Möglichkeit bekommen, die
Saisonvorbereitung mit diesem tollen Turnier zu beenden.

Spielklassen:
 Männer I Regionalliga / Oberliga
 Männer II Bezirksliga / Landesliga
 Frauen Regionalliga / Oberliga
Es wird in fünf verschiedenen Hallen gespielt.
Turnierbeginn und –ende:
Die Spiele beginnen am Samstag, dem 22. August 2015 je
nach Anmeldungen gegen Mittag und werden am Sonntag,
dem 23. August 2015 um ca. 16:00 Uhr enden.
Spielzeiten:
Die Spielzeiten betragen 2 x 12 Minuten gestoppte Zeit.
Spielmodus:
In Abhängigkeit von der Anzahl der gemeldeten Mannschaften,
wird der Modus festgelegt. Nach einer Vorrunde
hat jede Mannschaft weitere Platzierungsspiele, insgesamt
mindestens vier Spiele.
Meldegebühr:
Für alle Mannschaften EURO 150,00
Die Meldegebühr beinhaltet die Kosten für die Schiedsrichter,
die von uns eingeladen werden und in der Regel Regional-
und Oberligaeinsätze haben. Außerdem sind in der
Gebühr das Frühstück am Sonntag und die Reinigungsgebühren
für die Sporthallen enthalten, sowie Nutzungsgebühren
der Stadt Soest
Players-Night:
In diesem Jahr findet die Players-Night wieder in dem benachbarten
Sportlertreff vom SV Westfalia Soest statt. Eine
tolle Location, wo alle Teilnehmer gemeinsam feiern können.
Hierzu sind alles Spieler, Betreuer, Trainer und Schiedsrichter
herzlich eingeladen.
Unterbringung:
Die Übernachtung wird wieder in der Spielhalle sein. Luftmatratze
und Schlafsack muss mitgebracht werden. Bei
Bedarf können wir auch Informationen zu unserer Jugendherberge
oder einigen Hotels geben.
Anmeldung:
Wir bitten euch, die beigelegte Anmeldung schnellstmöglich,
spätestens jedoch bis zum 31. Juli 2015 per Mail oder
Post an die unten angegebene Mailadresse oder Postanschrift
zu senden. Bitte berücksichtigt diesen Termin, da
die Teilnahme nach der Reihenfolge der Anmeldung erfolgt.
Meldegelder:
Die Meldegebühr ist gleichzeitig mit der Anmeldung zu
überweisen. Bei der Überweisung bitte euren Vereinsnamen
angeben.
Bankverbindung:
BC 1970 Soest
Sparkasse Soest
IBAN DE62 4145 0075 0002 0008 67
BIC WELADED1SOS
Spielpläne:
Die Spielpläne und weitere Infos über Anfahrtsplan werden
ca. 2 Wochen vor Turnierbeginn an die Kontaktpersonen
versendet und werden auf unserer Homepage veröffentlicht.
Informationen:
Falls noch Fragen offen geblieben sind, so bin ich unter der
Telefonnummer +49 (0)2921 73335 oder unter Mobil +49
(0)171 6393470 zu erreichen. Natürlich könnt Ihr auch eine
E-Mail senden an andy.kayser@freenet.de.
Meine Postanschrift lautet:
Andreas Kayser, An der Landwehr 20, 59494 Soest.
In der Hoffnung Euch in diesem Jahr wieder oder erstmalig
begrüßen zu dürfen und ein starkes Teilnehmerfeld aufbieten
zu können verbleiben wir
mit sportlichen Grüßen
Andy Kayser
(Vorstandsvorsitzender)



ANMELDUNG UND EINLADUNG SIND AUF UNSERER HOMEPAGE UNTER "VEREIN - DOWNLOADS" ZU FINDEN!

Turnierverlauf

BC 70 Soest mit Platz fünf beim „Wappen“

Mit der vierten Titelverteidigung in Folge beim eigenen „Wappen“-Turnier wurde es zwar nichts, dennoch war Klaus Vatter, Trainer der Oberliga-Mannschaft von BC 70 Soest, zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. Am Ende stand der fünfte Platz zu Buche. Die „Siebzigerinnen“ landeten auf dem achten Rang, die zweite Herrenmannschaft wurde Letzter.

„Uns war klar, dass wir mit unserer personellen Lage nicht oben mitspielen werden. Dieses Jahr hatten wir ein sehr starkes Teilnehmerfeld“, meinte Vatter. Ihm fehlten mit Stani Grzyb (Wadenverhärtung) und Valik Ihnatchyk (privat verhindert) zwei ganz wichtige Spieler. „Uns war es wichtig, zwei Wochen vor Saisonstart Spielpraxis zu sammeln und gewisse Dinge einzustudieren, das Ergebnis ist am Ende zweitrangig“, so Vatter, der den beiden Nachwuchskräften Lukas Betten und Jan Baumhauer eine Chance gab.

Die Auftaktbegegnung gegen Rattelsdorf Independents konnten die Soester noch mit 36:25 für sich entscheiden, gegen Bayer 04 Leverkusen setzte es dann eine deutliche Niederlage (28:49). „Bis zur Halbzeit haben wir da noch gut mitgehalten, doch uns fehlen einfach die großen Leute, auf die unser Spiel ausgelegt ist“, erklärte Vatter.

Ihnatchyk schaffte es am Samstagabend noch zum Spiel gegen die Westfalen Mustangs aus Rheda-Wiedenbrück und führte sein Team grandios an. Doch auch er konnte gegen ehemalige Junioren-Nationalspieler und einige US-Amerikaner nicht viel ausrichten (31:53). Gegen Leipzig verloren die „Siebziger“ knapp (36:40), doch im letzten Spiel ließen die Soester ihr Können noch einmal aufblitzen, fegten die TSG Solingen mit 56:38 vom Parkett.

Die BC-Damen verloren in der Gruppe gegen Herne (38:48), Rhöndorf (26:36) und die Leipzig Lakers (24:39), schafften aber gegen die Telekom Baskets Bonn einen knappen 28:26-Sieg. Dadurch ging es im Spiel um Platz sieben gegen den BBZ Opladen, das die „Siebzigerinnen“ mit 27:37 verloren. Doch die Platzierung war Trainer Alex Gerth nicht so wichtig, ging es doch gegen sehr starke Gegner. Wichtiger war ihm, dass die Nachwuchskräfte Ellen und Jana Coester sowie Sofia Elter Spielpraxis sammeln.

Das Landesliga-Turnier (Herren III) fand mit sechs Teams statt, ganz ohne heimische Beteiligung. Hier siegte der TuS Hiltrup.

Bad Sassendorf vor „Siebziger Reserve“

Anders war es im Herren-III-Feld (Bezirksliga), bei dem sowohl die „Siebziger-Reserve“ als auch Nachbar TuS Bad Sassendorf vertreten waren. Für die Soester Reserve war es wichtig, sich zu finden und einzuspielen, sagte Reimund Rüther von der „Zweiten“. Nicht ein Spiel konnten die Soester für sich entscheiden, kassierte sogar gegen den Rivalen TuS Bad Sassendorf eine deutliche 24:52-Klatsche. Vielleicht aus Frust darüber traten sie nicht mal mehr zu ihrer letzten Partie gegen die Red Stars Soest aus den Niederlanden an.

Die Nachbarn vom TuS Bad Sassendorf, die nach ihrer Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal beim Wappen dabei waren, verloren zwar in der Gruppe beide Spiele (26:38, 25:26) schafften es aber durch Siege gegen BC 70 und die Red Stars auf den siebten Platz.

Zufrieden zeigte sich Andreas Kayser vom Orga-Team über den Ablauf des Turniers: „Wir hatten 84 Spiele in vier verschiedenen Halle. Das ist logistisch ein großer Aufwand. Doch alle haben hier klasse Arbeit geleistet, ein Lob geht auch an die Schiedsrichter.“ Die zum Teil von weit her angereisten Teams waren nach dem langen hin und her froh, dass das „Wappen“ doch noch stattfand. „Das Wichtigste war ihnen, dass sie spielen können. Alles andere war egal“, so Kayer.




Ergebnis Herren 1
Platz Team
1Westfalen Mustangs
2Bayer Leverkusen
3BG Lintfort
Ergebnis Herren 2
Platz Team
1TuS Hiltrop
2Union Lüdinghausen
3BSC Kamen
Ergebnis Damen
Platz Team
1Velberter SG
2Leipzig Lakers
3Herner TC

Bildergallerie