Wappen von Soest 2014

30.08.2014
Eintritt frei
Details
  • Start: 30.08.2014 11:00
  • Ort: Conrad-von-Soest Gymnasium

Wappen von Soest 2014

Spielplan Herren 1  Ergebnis Herren 1  Spielplan Herren 2
Ergebnis Herren 2  Spielplan Damen  Ergebnis Damen 

Ankündigung

Es wird wieder Basketball gespielt!!! Die Pause war lang genug und die neue Saison wirft ihre Schatten voraus.

Nach guter und alter Tradition starten wir die neue Saison mit unserem Basketballturnier.
Die Planungen sind gestartet und daher laden wir Euch herzlich ein, wieder dem roten Ball in Soest nachzujagen.

Auch in diesem Jahr möchten wir ein hochklassiges Teilnehmerfeld an den Start bekommen und somit ein tolles 19. Basketballturnier Wappen von Soest austragen.

Wir laden Euch daher am 30. und 31. August 2014 nach Soest ein. Wir würden uns über Eure Teilnahme sehr freuen.

Weitere Infos können wieder der beigefügten Datei entnommen werden.
Bitte die Anmeldung ausfüllen und schnellstmöglich per Post an meine Postanschrift oder alternativ die Anmeldung ausfüllen und einscannen und per Mail an die u. g. Adresse senden.

Wir hoffen, dass wieder viele neue und bekannte Teams nach Soest kommen werden.

Also, schnell anmelden!!!

Informationen

Wir freuen uns in diesem Jahr insgesamt 31 Teams, damit ist das Feld komplett und wir können keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen. Es werden insgesamt 76 Spiele bestritten, die von 17 verschiedenen Schiedsrichtern geleitet werden.

Wie so oft in den letzten Jahren werden auch einige ehemalige Soester Spieler/innen mit ihren aktuellen Teams nach Soest kommen. Dazu zählen beispielsweise Marius Müller (Bad Driburg), Jan Müller (Düsseldorf), Kathrin Menne (Röhndorf) und Jana Coester (Hagen). In diesem Jahr werden auch die Lokalrivalen aus Lippstadt und Bad Sassendorf teilnehmen, darüber freuen wir uns ganz besonders.

Das Damenfeld ist in diesem Jahr besonders stark besetzt - wir freuen uns auf 4 Regionalliga Teams, sowie 2 Mannschaften aus der WNBL (Jugend-Bundesliga).

Am Samstagabend findet die beliebte Players-Party im Sportlertreff des SVW Soest statt.

Wir wünschen allen Teams viel Spaß und Erfolg!

Turnierverlauf

Nicht erst bei der Siegerehrung musste sich Klaus Vatter ein paar Sprüche gefallen lassen: Des "Siebziger"-Coach hatte vor dem "Wappen" tief gestapelt und seinem Team keine reelle Chance auf den Turniersieg ausgerechnet. Zu stark schätzte er das hauptsächlich mit Oberligisten gespickte Aufgebot des Herren-1-Turniers. Dass die Soester sich dabei zunächst den Gruppensieg holten, war allerdings keine so große Überraschung. Weil eine Mannschaft aus Aachen gar nicht erst anreiste, spielten die Soester in ihrer Gruppe zweimal gegen die DJK Eggolsheim, gewannen mit 35:32 und 43:32.

Am Sonntag bekamen sie es mit den beiden anderen Gruppensiegern zu tun: BG Aachen, dem neuen Verein des Ex-Soesters Matthias Mertens, und den Astrostars Bochum. Vor allem Letztere kennen (und fürchten) die Soester aus dem Oberliga-Spielgeschehen.
Der Kampf um den Turniersieg wurde eine kleine Rechenaufgabe, die mit einem knappen Sieg von Aachen gegen Bochum begann. "Für unser Spiel gegen Aachen habe ich alles in die Waagschale geworfen, um möglichst hoch zu gewinnen", verriet Vatter hinterher. Was gelang: Mit einem 55:38 im Rücken, so hatte der Coach ausgerechnet, durften die Soester gegen Bochum sogar verlieren - allerdings mit maximal neun Zählern. Was ebenfalls gelang, und zwar haargenau und praktisch kurz vor Ende: Daniel Ruhnke traf einen umjubelten Dreier zum 26:35.

So viel Grund zum Jubeln hatten die BC-Damen am Wochenende indes nicht. Dabei starteten sie eigentlich hervorragend ins eigene Turnier. Dem Meister der vergangenen Oberliga-Saison, der BG-Hagen, verpassten sie gleich zum "Wappen-Auftakt" ein 36:34. Eine starke Zonenverteidigung, Geduld im Angriff und viele richtige Entscheidungen sah Trainer Jochen Fernkorn in diesem Spiel, "das für die Saison hoffentlich im Kopf bleibt".
Denn danach mussten sich die Soesterinnen mächtig ins Zeug legen, um im top besetzten Damenturnier nicht völlig unterzugehen. Gegenüber den Jugenbundesligisten und Regionalligamannschaften sahen die BC-Damen - und das ist durchaus wörtich zu nehmen - "alt" aus. Die meist ganz jungen Spielerinnen waren in punkto Kondition und Athletik oft überlegen. Das WNBL-Team des Herner TC wirkte anfangs zwar noch ziemlich ideenlos gegen die Soester Zonenverteidigung, hatte sie nach einiger Zeit aber geknackt. Ärgerlicher als das 27:41 war hingegen die hauchdünne 36:37-Niederlage am frühen Samstagabend gegen die Velberter SG.
Körperlich richtig zur Sache ging es am Sonntagmorgen gegen den VSTV Wuppertal (25:34), so dass im Platzierungsspiel gegen Fast-Break Leverkusen direkt im Anschluss fast schon ein wenig die Luft raus war. Die erste Halbzeit waren die Soesterinnen noch die klar bestimmende Mannschaft, leisteten sich dann aber zu viele Fehler und verloren am Ende klar mit 32:42.

Das Finale bei den Damen war eine reine Herner Angelegenheit. Die WNBL-Truppe traf auf das Regionalliga-Team der HTC, das sich lettlich deutlich mit 39:27 den Turniersieg sicherte. Dritter wurde die WNBL-Mannschaft des TSV Hagen mit dem Soester Trainer Sajeevan Sarangan.
Im Zwölfer-Feld der Herren-2-Turniers hieß der Sieger am Ende wieder einmal TV Jahn Bad Driburg. Die Reserve der BC 70 wertete das "Wappen" dagegen als reine und einzige Vorbereitung auf die Bezirksliga-Saison. Mit bisher lediglich drei Trainingseinheiten im Rücken landeten sie in der Gruppe A nach Niederlagen gegen die DJK Eggolsheim 2 (21:32), den Bonner SC Roleber (27:52) und die TSG Schüren (30:42) auf dem letzten Platz.
Bei den Spielen um die Ränge zehn bis zwölf mussten sie sich auch gegen den Bonner SV Roleber 2 geschlagen geben (15:29). Immerhin gelang ihnen zum Abschluss noch ein knapper 26:24-Sieg gegen die Nachbarn vom TuS Bad Sassendorf. Bei ihrer "Wappen"-Premiere wurden die Sassendorfer Zwölfte, mussten sich aber auch gegen Bonn nur hauchdünn mit 20:21 geschlagen geben.
Bei allen erfreulichen oder weniger erfreulichen Ergebnissen der Heimmannschaften: Für die Turnierorganisatoren vom BC70 Soest war das "Wappen" wieder einmal ein voller Erfolg. Drei Mannschaften mehr als im Vorjahr, rund 350 aktive Basketballer, die sich auf insgesamt fünf Spielfeldern tummelten und viele Zuschauer, fasste Vereinsvorsitzender Andreas Kayser am Ende zusammen: "Das war richtig schön."

Quelle: Soester Anzeiger

Ergebnis Herren 1
Platz Team
1BC70 Soest
2Astrostars Bochum
3BG Aachen
4SV Dortmund Derne 1
5DJK Eggolsheim
6SV Dortmund Derne 2
7TuS Opladen
8Red Stars Soest (NL)
9SV Nike Aachen
Ergebnis Herren 2
Platz Team
1TV Jahn Bad Driburg
2Bonner SV Roleber1
3ART Düsseldorf
4Paderborn Baskets
5LTV Lippstadt
6TSG Schüren
7GSV Fröndenberg
8TuS Wellinghofen
9DJK Eggolsheim
10Bonner SV Roleber 2
11BC 70 Soest 2
12TuS Bad Sassendorf
Ergebnis Damen
Platz Team
1Herner TC
2Herner TC (WNBL)
3TSV 1860 Hagen (WNBL)
4TSV Hagen (WNBL)
5Röhndorfer TV
6Velberter SG
7ASC 09 Dortmund
8VSTV Wuppertal
9SC Fast-Break Leverkusen
10BC 70 Soest

Bildergallerie