Herren 1

Herren 1

Es geht wieder los!!

Am 22.09.2018 startet die neue Saison. Nach fast 6 Monaten geht es endlich wieder los und alle fiebern dem Saisonstart entgegen.

Auch für die 1.Herren des BC70 Soest wird es dann ernst. Nach Platz 3 in der letzten Saison ist die Vorgabe diesen Platz in der kommenden Saison zu bestätigen. „Wir möchten wieder oben mitspielen. In der Rückrunde der letzten Saison haben wir nur ein Spiel verloren. Das zeigt welches Potential dieses Team hat“ so Coach Brüggemann.

Personell gab es einige Änderungen im Team. Fabian Risse zog im Sommer nach Dortmund und wird sich dort einem Team anschließen. Julian Becker, der nach einem Auslandsaufenthalt wieder zurück in Deutschland ist, hat immer noch Probleme mit der Achillessehne und muss sich, wenn es die Arbeit zulässt, erst operieren lassen. Daher wird auch er in diesem Jahr nicht im Kader sein.

Des Weiteren wird das Team mit einem 10er Kader und nicht wie im letztem Jahr mit einem 12er Kader in die Spiele gehen. Mit Antoine Hosley wurde bereits Ende der letzten Saison eine Übereinkunft über ein weiteres Jahr in Soest getroffen. Das war sehr wichtig und alle sind sehr glücklich damit. Zudem wurde mit Yvan Noubissi der Kader noch weiter verstärkt. Yvan stammt gebürtig aus Kamerun. Nachdem er bei TVE Dortmund-Barop in der 1.Regionalliga aufgelaufen ist, wechselte er im letzten Jahr zum Oberligisten und Ligakonkurrenten SVD Dortmund 2. „Yvan kam im Sommer auf mich zu und äußerte den Wunsch künftig in Soest zu spielen. Nach zwei Probetrainings war klar, dass wir ihn im Team haben wollen. Yvan ist ein absoluter Allrounder. Am Ball kann er alles. Ob es nun krachende Dunks sind, Würfe von außen oder der Zug zum Korb, im 1 gg. 1 ist er nur schwer zu stoppen. Mit seinem ausgeprägten Spielverständnis weiß er seine Mitspieler in der Offense einzusetzen. Auch in der Defense kann er abräumen. Das war schon in den Testspielen zu sehen. Die Harmonie mit Antoine stimmte sofort - das war meine größte Sorge. Beide wollen oft den Ball und wollen scoren. Das war schon gut anzusehen. Das gesamte Team hat ihn super integriert - was ich erwartet habe. Der Teamcharakter ist schon toll und da achten wir auch sehr drauf. Es ist eine ganz einfache Rechnung: Herrscht gute Stimmung im Team, dann herrscht gute Stimmung auf dem Platz. Und das ist für den Erfolg sehr wichtig“ so der Coach.

Nico Schulte schaffte mit viel Fleiß und Training im Sommer den Sprung in die 1.Herren. Gleichzeitig spielt er in dieser Saison noch in der neu formierten U18. „Nico hat im Sommer unglaublich hart an sich gearbeitet. Gefühlt war er jeden Tag in der Halle. Ich musste ihn zwischendurch schon mal bremsen, damit er sich Ruhepausen gönnt, auch wenn ihm das nicht schmeckt. Das zeigt aber auch, dass er den unbedingten Willen hat sich zu verbessern. Daher hat er sich den Platz im Kader der 1.Herren mehr als verdient. Und da er parallel in der U18 spielt, bin ich mir sicher, dass er in diesem Jahr einen weiteren grossen Schritt in seiner Entwicklung machen wird“ so Coach Brüggemann.

Mit Johannes Noll und Marco Schürmann drängen noch zwei weitere Spieler von unten. Jojo kommt zu Gute, dass er sowohl in der 2.Herren, als auch in der 1.Herren spielen kann. Marco kann zwar altersbedingt nur noch in einem Team spielen, aber er kann 5 x in der Saison aushelfen, wovon sicherlich Gebrauch gemacht wird. Erfahrungsgemäß fallen immer mal wieder krankheits- oder berufsbedingt Spieler aus, dann rücken die Beiden in den Kader der 1.Herren. Beide haben sich im Sommer ebenfalls gut weiterentwickelt und äusserst diszipliniert an sich gearbeitet. Sie brauchen viel Spielpraxis, dabei wird ihnen das Jahr in der neuformierten 2.Herren helfen. Dennoch werden Beide weiterhin mit der 1.Herren trainieren. Lukas Betten hat sich entschieden in der 2.Herren zu spielen, da er beruflich zunächst 4 Wochen im Ausland weilt und sich erst danach wieder dem roten Ball widmen wird.

Im Juli startete das Team dann in die Vorbereitung. Wieder auf dem Programm standen Lauftraining sowie Athletiktraining in der Halle. 4 Testspiele absolvierte das Team bisher in der Vorbereitung. Alle vier wurden bis auf das erste Spiel gegen Lippstadt deutlich gewonnen. Zudem gab es, wie im letzten Jahr, ein Trainingslager in Soest (NL). Im letzten Jahr verlor man das dortige Testspiel deutlich, in diesem Jahr gewann man das Spiel mit deutlichem Abstand. Nun steht noch das "Wappen von Soest-"Turnier am kommenden Wochenende auf dem Programm. Auch hier will man erfolgreich sein und das Turnier gewinnen. Mit der SpvGG Rattelsdorf und BG Aachen warten aber dort schwere Gegner auf die 70er. Ein guter letzter Test für das dann anstehende Pokalspiel am kommenden Mittwoch um 19:45 Uhr in eigener Halle gegen die Baskets aus Lüdenscheid.

„Im letzten Jahr hat uns unsere Defense ausgezeichnet. Mit nur 59 zugelassenen Punkten pro Spiel in der Rückrunde waren wir das beste Defense-Team der Liga. Da wollen wir weiter ansetzten. Wenn wir in der Defense gut stehen und hart arbeiten hat sich gezeigt, dass wir immer zu schnellen Punkten in der Offense kommen. Von daher gilt auch in diesem Jahr wieder: Defense first!!! Wo wir dann am Ende stehen werden wird sich zeigen. Die Saison ist lang und es kann immer viel passieren. Wir haben starke Teams in der Liga, daher müssen wir immer an unser Leistungslimit gehen. In jedem Training und in jedem Spiel“ so Coach Chris Brüggemann.

Kader 2018 / 2019:

PG: Antoine Hosley, Nico Schulte, Simon Brehm

SG: Dennis Apel, Malte Bromberg

SF, PF: Fidan Cetaj, Yvan Noubissi

PF, C: Stani Grzyb, Jan Seuthe, Thomas Brandenburg

"“Work, Talk and Win“" - Coach Chris Brüggemann
Trainingshalle:
Hubertus-Schwartz-Berufskolleg
Hattroper-Weg 16
Soest, NRW. Deutschland

Trainingszeiten: Montag: 20:30-22:00 Uhr (Sporthalle des Aldegrever-Gymnasium) Mittwoch: 20:00-22:00 Uhr Donnerstag: 19:30-22:00 Uhr

Bildergallerie