H1 | BC 70-Herren schließen das Jahr mit klarem Sieg ab

18. December 2017 von Michael Rusche

Dortmund - Gelungener Jahresabschluss der Oberliga-Herren des BC 70 Soest. Sie starteten mit einem sicheren 86:63 (39:36-)Sieg bei der TSG Dortmund-Schüren in die Rückrunde und gehen damit mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Weihnachtspause.

H1 | BC 70-Herren schließen das Jahr mit klarem Sieg ab Antoine Hosley war beim BC-Sieg in Dortmund mit 34 Punkten bester Soester Werfer. © Rusche

Nachdem die „Siebziger“ in der Hinrunde klar gegen den Aufsteiger gewonnen hatten, sah es zu Beginn des Rückspiels noch nicht so gut aus. „Da haben wir wieder mal gepennt“, ärgerte sich Trainer Chris Brüggemann über einen Fehlstart seiner Mannschaft. In der Verteidigung lief es alles andere als rund. „Wir waren nicht wach, hatten keine Körpersprache“, so der Coach des BC 70. Entsprechend lag seine Mannschaft nach zehn Minuten mit 19:27 im Hintertreffen. Aber die Soester Korbjäger vermochten sich zu steigern. Im zweiten Viertel wurden sie in der Verteidigung deutlich besser, ließen nur noch neun Punkte zu. Kurz vor der Halbzeitpause schafften die Soester den Ausgleich. Der Gegner nahm eine Auszeit, traf anschließend einen „Dreier“, aber im Gegenzug war auch Fidan Cetaj aus der Distanz erfolgreich – der BC 70 ging mit einer 39:36-Führung in die Halbzeitpause.

Auch der Start in den zweiten Spielabschnitt war nicht so gut wie erhofft. „Nach schlechten zwei Minuten habe ich eine Auszeit genommen und danach lief es wie am Schnürchen“, freute sich Brüggemann, dass die Schwächephase nur kurz anhielt. „Nach der Auszeit waren alle super in der Verteidigung und wir haben unsere Würfe getroffen“, führte der BC-Coach aus. Bis zur letzten Viertelpause setzte sich seine Mannschaft auf 58:48 ab und geriet im weiteren Verlauf nie mehr in Gefahr. Denn: „Im vierten Viertel haben wir weiter Gas gegeben und dann war Schüren irgendwann auch platt“, erklärte Brüggemann, der sich freute: „Wir haben viel über die Center gespielt, haben in der ersten Halbzeit bis auf zwei Dreier alle Punkte in der Zone gemacht.“ Für den Höhepunkt sorgten kurz vor Schluss Antoine Hosley, der bei einem Fastbreak Simon Brehm durch die Beine anspielte; der spielte hoch Richtung Korb, wo Stani Grzyb den Ball in den Ring stopfte. Einzelne wollte der Coach nicht herausheben: „Das war eine starke Teamleistung.“

BC 70 Soest: Hosley (34), Schulte, Apel (7), Cetaj (3), Bromberg (2), Seuthe (8), Grzyb (12), Schürmann, Brehm (20), Brandenburg.

© Copyright 2014 - 2016 Jens Twesmann